„Der erste Schnee“ von Elham Asadi

Woher kommt der Schnee eigentlich? ❄️❄️❄️

Klar, dafür gibt es eine wissenschaftliche Erklärung, beispielsweise „Schnee besteht aus vielen kleinen Schneekristallen, die in einem Kristallgitter fest miteinander verbunden sind. Schneeflocken sind keine gefrorenen Wassertropfen, sondern bilden sich in einer Kette von physikalischen Prozessen.“ … (Quelle: https://www.schneehoehen.de/artikel/was-ist-schnee-3039)

Neben der wissenschaftlichen Sicht mag ich ebenso gerne die früheren Erklärungen der Menschen vor der Zeit der Naturwissenschaften, die wir heute durch Legenden und Märchen erfahren können.

In Europa ist die Geschichte von Frau Holle als Ursprung für den Schnee am bekanntesten.

Ich möchte Euch dieses großformatige Bilderbuch empfehlen, in dem wir eine andere schöne Geschichte fanden.

„Der erste Schnee“ von Elham Asadi, illustriert von Sylvie Bello, Format: 28.1 x 42.9 cm, erschienen 2022 im Bohem Verlag ISBN 978-3959392112

Zum Inhalt:

Diese Geschichte wird einem Mädchen, dass zum ersten Mal Schnee sieht von seiner Großmutter erzählt: Im alten Persien lebte hoch oben über den Wolken eine Frau mit seidenem langen Haar namens Naneh Sarma. Voller Sehnsucht wartet Naneh Sarma auf die Ankunft eines besonderen Mannes namens Nouruz. Nouruz bringt die Wärme des Frühling. Voller Vorfreude auf ein Treffen entstaubt Naneh Sarma ihr Haus, diesen Staub nennen die Menschen Schnee.

Ein wunderschönes poetisches Märchen entspinnt sich und viele Wetterereignisse im Winter werden auf das Treiben von Naneh Sarma zurückgeführt. Was mit ihr bei der Ankunft von Nouruz geschieht und warum der Winter jedes Jahr wiederkehrt dürft Ihr im Buch entdecken.

Was uns begeistert:

Die farbenfrohen Illustrationen der Natur, das naturnahe und magische Setting, die poetische Sprache und die Vorfreude von Naneh Sarma versetzen die Leser:innen in eine andächtige und ergriffen Stimmung.

Jedes Mal lauschen meine Kinder aufmerksam der Geschichte und wünschen sich, wie das Mädchen im Buch, der die Geschichte von ihrer Großmutter erzählt wird, ein anderes Ende, ein Art Erlösung aus den Jahreszeiten. Und doch wird ihnen jedes Mal klar, dass eine Erlösung nicht möglich ist, weil die Welt einen wiederkehrenden Charakter hat und das Ende der Jahreszeiten auch das Ende der Welt bedeutet.

Berlin mit Kindern

Wir sind viel in der Natur, aber ab und an brauche ich dringend die geballte Ladung Kultur und Stadtfeeling und wo lässt sich das am Besten holen, wenn man als Familie mit Kindern nicht das Land verlassen möchte? Ich finde in dem wunderbaren Berlin. Wir fahren nach Berlin schon alleine wegen der riesigen Auswahl an Museen, aber auch Veranstaltung und Sightseeingtouren machen dort viel Spaß, weil für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Auf unserem Kurztrip im Januar 2023 haben wir im Meininger Hotel „East Side Gallery“ übernachtet, weil wir mit der Hotelkette bisher gute Erfahrungen gemacht haben. Es gibt Familienzimmer, sogar für fünf Personen, was wirklich nicht jedes Hotel zu bieten hat. Die Lage ist immer top – allein in Berlin könnt Ihr aus sechs Standorten wählen: Alexanderplatz, East Side Gallery, Flughafen, Hauptbahnhof, Mitte „Humboldthaus“ und Tiergarten.

Dieses Hotel hat eine tolle Lage, direkt am Ostbahnhof und an einer Buslinie die ohne Umsteigen über die Innenstadt zum Potsdamer Platz führt. Für uns ideal.

Anders als andere Filialen der Meininger Hotelkette waren wir von der Sauberkeit nicht überzeugt. Der Teppich im Flur sieht sehr mitgenommen aus und auch im Zimmer sieht es nur oberflächlich sauber aus. In den Ecken liegt viel Dreck.

Die Zimmergröße ist für einen Städtetrip vollkommen in Ordnung, denn da sind wir eh die meiste Zeit unterwegs und nutzen das Zimmer nur zum Ausruhen und Schlafen am Abend. Die günstigen Zimmerpreise für vier Personen pro Nacht meist unter 100€ passen zu der Ausstattung und sind ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Was für uns ein großer Pluspunkt an den Meininger Hotels ist, ist die Gästeküche. Wir können uns preiswert und nach eigenen Vorlieben und Allergien selbst verpflegen, wenn wir nicht unterwegs essen möchte. Für uns als vegane Familie mit einem Zöliakie-Kind ist das ideal. In der Gästeküche findet sich auch eine kleine Spielecke für Kinder.

Alternativ lässt sich ein Frühstücksbuffet buchen, bei dem Kinder einen geringeren Preis zahlen. Übrigens gibt es auch einen Familienrabatt, wenn mindestens ein Kind im Zimmer übernachten! Wenn das nicht familienfreundlich ist?

Und was haben wir unternommen?

Tag 1:

Dieses Mal habe wir am Ankunftstag das Futurium besucht. Das Haus der Zukünfte ist das perfekte Museum für alle, die neue Innovation bestaunen und ein wenig Hoffnung schöpfen möchte , dass unsere Zukunft noch nicht verloren ist.

Im Futurium dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren.

www.futurium.de

Um die Ecke vom Futurium liegt übrigens das Reichstaggebäude und das Kanzleramt als Sightseeingtipp. Wenn man noch ein wenig weiter geht ist man bereits beim Brandenburger Tor.

Tag 2:

Nach der ersten Nacht ging es zum Lego Discovery Berlin. Wir wollten unsere Legofans mit dem Besuch überraschen und das ist uns sehr gut gelungen.

Leider war der Ausflug nicht so phantastisch, wie wir gehofft hatten. Nachhaltig begeistern konnte uns nur der 4D Film, weil das unsere erste Erfahrung mit dieser Technik war, die Miniaturwelt von Berlin und die Lego Racer Rennstrecken. Die Kreativwerkstatt war viel zu einfach, der Ninjago Spielbereich viel zu klein für ein wirkliches Austoben und die beiden Fahrattraktionen unnötig. Da der Besuch auf drei Stunden begrenzt ist, ist an entspanntes Bauen an einem Tisch nicht wirklich zu denken. Bei den saftigen Preisen waren wir eher enttäuscht.

Im Anschluss an die drei Stunden haben wir bei Vincent Vegan, dessen Filiale um die Eck vom Lego Discovery Center liegt zu Mittag gegessen. Auf ein wenig veganes FastFood hatten wir große Lust und wurden nicht enttäuscht.

Gestärkt sind wir vom Potsdamer Platz über das Denkmal für die ermordeten Juden Europas und das Brandenburger Tor zum KulturKaufhaus Dusmann in der Friedrichstraße in ungefähr 30 Minuten spaziert.

Das KulturKaufhaus hat sich perfekt angeboten, um in die Welt von Büchern und Spielen abzutauchen. Wo sonst hat man so viel Auswahl zu bestaunen?

Tag 3:

Vor der Abreise wollten wir uns noch unbedingt die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche besuchen und die vegane vietnamesische Küche bei Miss Vegan ausprobieren, die uns sehr beeindruckt hat. Einen Besuch können wir wärmstens Empfehlen.

„Der achtsame Tiger“ von Przemyslaw Wechterowicz

»Der achtsame Tiger ist der Freund, mit dem Du nicht gerechnet hast. Einer, der sich liebevoll um Dich kümmert, hilfsbereit ist, auf Dich aufpasst und Dir mutig die Welt zeigt. Dich sanft zu deinen Stärken führt, motiviert, Deine Träume und Ängste ernst nimmt, Dir auf Augenhöhe begegnet. Er ist für Dich da – und mit ihm die bunten, vielfältigen, leckeren und lustigen Dinge des Lebens.«

Wünscht sich nicht Jede/r von uns so einen Freund?

Wie wäre es, wenn wir unseren Kindern zeigen, wie sie selbst solche Freunde sein können?!

Das Projekt „Der achtsame Tiger“ hilft uns Eltern und Pädagog:innen bei dieser Idee.

Zum einen ist da das Bilderbuch:

„Der achtsame Tiger“ von Przemyslaw Wechterowicz, illustriert von Emilia Dziubak, erschienen 2021 beim Mentor Verlag ISBN ‎978-3948230111

Schon die traumhaften Illustrationen von Emilia Dziubak überzeugen auf den ersten Blick und machen uns Lust, sich das Buch genauer anzuschauen.

Der Inhalt:

Ein neuer Tag beginnt und der Tiger stellt sich seinen Leser:innen vor. Doch die Tiere der Umgebung glauben dem Tiger nicht und rufen ihre Vorurteile rein. Da Taten überzeugender sind als Worte, führt der Tiger dem ganzen Dschungel vor, was er für Einer ist. Auf diese Weise widerlegt er all die Vorurteile und zeigt den Tieren und uns, wie ein achtsamer Umgang im Miteinander aussehen kann. Am Ende des Buches hat er eine Botschaft an die Kinder, denn Jede/r kann ein achtsamer Tiger sein.

Unsere Meinung:

Meine Kinder und ich sind hellauf begeistert von diesem witzigen und liebevollen Bilderbuch mit dem sympathischen Protagonisten, der zeigt, dass Stärke und Empathie zusammen gehören. Immer wieder überrascht der Tiger mit seinem kreativen und emphatischen Verhalten, dass auf den ersten Blick ganz außergewöhnlich erscheint. Doch wenn man etwas darüber nachdenkt, dann wird klar, wie schön die Welt wäre, wenn alle Menschen und Tiere sich ein Beispiel am achtsamen Tiger nehmen.

Was es noch zu wissen gibt:

Auf der Homepage des Projektes www.der-achtsame-tiger.de steht Euch zum kostenlos download ein Malbuch zum Ausmalen mit tigerstarken 17 Seiten zur Verfügung.

Zudem gibt es ein Musik-Hörspiel, was mit den vielen Soundtracks und der Geschichte die Welt rund um den achtsamen Tiger wunderbar erweitert.

Und dann gibt es da noch das Familien – Musical im Schmidts Tivoli Theater Hamburg

Was es sonst noch zu wissen gibt und welche. Projekte geplant sind, entdeckt Ihr auf der Homepage rund um den achtsamen Tiger.

Kindergarten und Grundschule:

Im Kindergarten und in der Grundschule lässt sich das Thema Freundschaft mit diesem Projekt wunderbar aufgreifen und vertiefen.

Was macht einen guten Freund aus?

Wie möchte ich selbst behandelt werden?

Welches Verhalten zeigt der achtsame Tiger?

Warum haben die Tiere im Dschungel dieser Vorteile dem Tiger gegenüber?

Wie räumt der Tiger die Vorurteile aus der Welt?

Besucht auch unbedingt den Mentor Verlag für noch mehr Infos rund um den achtsamen Tiger und um noch mehr tolle Kinderbücher zu entdecken!

„Finola gibt nicht auf“ von Meira Barnea-Goldberg

Manchmal wirken meine Ideen und Ziele auf andere Menschen ganz schön utopisch und schon oft habe ich von meinen Mitmenschen Zweifel zu hören gekriegt. Ich gestehe, genau diese Zweifel spornen mich an 🤫

❓Lasst Ihr Euch von den Zweifeln Anderer entmutigen oder anspornen ❓

Ich finde es schön, wenn Kinder lernen, dass nicht nur die Meinung der anderen Menschen über die eigenen Ideen zählen, weshalb ich für unsere Kinderbuchliste für den Kindergarten dieses Bilderbuch empfehlen möchte.

Die Geschichte selbst ist recht einfach – Finola hat ein Ziel und obwohl alle lachen oder skeptisch reagieren macht sie einfach weiter. Am Ende des Tages hat sie ihr Ziel erreicht und alle staunen oder behaupten, sie haben es schon immer gewusst. Was sie großartiges macht, entdeckt Ihr am Besten selbst im Buch ☺️

Mir ist Finola als Figur sehr sympathisch, denn sie bleibt an ihrem Ziel dran. Die Illustrationen zeigen ganz wunderbar, dass das nicht immer leicht ist – mal schaut Finola sorgenvoll, mal ärgerlich, mal konzentriert und mal selbst ungläubig, denn natürlich gehören alle diese Emotionen zum Dranbleiben dazu. Meine liebste Seite ist die „Ich hab‘s geschafft“-Seite, auf der Finolas Gesicht voller Stolz ist.

Dieses Buch ermöglich wunderbar schon mit kleineren Kindern über Emotionen zu sprechen und diese anhand der Gesichtsausdrücke der Figuren zu entdecken. Mit älteren Kindern spricht es sich wunderbar über die Hintergründe der gezeigten Emotionen und über Finolas Umgang mit den Zweifeln. Und vor allem lässt sich mithilfe der Geschichte das emphatische Motto formulieren „Ich unterstütze andere Menschen in ihren Zielen“ (statt: „Ich zweifel an allem, was mir selbst nicht möglich erscheint.“)

Ihr seht, es ist weniger ein Bilderbuch zum EinfachSoVorlesen sondern eher zum MiteinanderAustauschen und das begeistert mich daran 👍

„Finola gibt nicht auf“ von Meira Barnea-Goldberg, illustriert von Rami Tal, erschienen 2022 im Luna Baeschlin Verlag ISBN 978-3-03893-058-7

„TARGI “ von Andreas Steiger


Kennt Ihr das? So viele Brettspiele machen erst ab drei Mitspieler:innen richtig Spaß. Und wenn wir nur zu Zweit sind? Neben Spielklassikern wie Schach, Dame oder Kalaha gibt es zum Glück auch komplexere Spiele auf dem Spielemarkt.

Auch für uns als Familie mit drei Kindern sind diese Spiele interessant, entweder für eine anspruchsvolle Spielzeit für den Großen mit einem Elternteil oder für die Paarzeit am Abend ohne Kids.

„TARGI – Hitziges Spiel für Zwei um Datteln, Salz und Pfeffer“ von Andreas Steiger, erschienen 2012 beim Komos Verlag mit der Auszeichnung „À la Carte Bestes Kartenspiel 2012“

Zum Zehnjährigen Spiel – Jubiläum hat der Kosmos Verlag nun eine Bonus – Box auf den Markt gebracht.

„Targi – Die Bonus – Box“

Neben den tollen neuen Spielmöglichkeiten durch veränderte Randkarten und zusätzlich Herausforderungs- und Wanderkarten gibt es nun auch einen Solo-Modus für eine/n Spieler:in. Hier spielt der/die Spieler:in gegen den imaginären Spieler Andy.

Bereits das Grundspiel gehört schon länger zu unsere Spielausstattung und macht uns viel Spaß. Jetzt haben wir die Bonus – Box sowohl im Zweier – wie auch im Solo – Modus getestet und sind begeistert.

Die zusätzlichen Karten bringen neuen Wind ins Spiel und bringen genau die richtige Variationen im Anforderungslevel.

Falls Ihr auch die Erweiterungsbox zu Targi besitzt – die Bonus – Box ist mit der Erweiterung kompatibel, dadurch sind Euch aber einige für uns neue Karten im Spielprinzip bekannt – es sind trotzdem zusätzlich Karten.

In der Bonus – Box befinden sich außerdem schöne Holzteile als Waren, die die Kärtchen aus dem Grundspiel ersetzen könnten. Wir sind bei den uns gewohnten Kärtchen geblieben 😀

Zusammenfassend finden wir, die Bonus-Box ist eine schöne Anschaffung für alle Targi-Fans. Kombiniert mit dem Grundspiel sind die beiden Boxen ein schönes Geschenk für kleine Familien, Pärchen und Solo-Spieler.

„Andro Junior“

Das Spiel „Andor Junior“ ist das absolute Lieblingsspiel meiner beiden „Großen“ weshalb sie total begeistert waren, als der Kosmos Verlag mit einem Buch rund um die AndorJuniorWelt nachgelegt hat.

Zum Spiel:

Dieses Spiel ist ein kooperatives Fantasy-Brettspiel rund um das Land Andor. Im Spiel werden die drei Wolfsjungen in der Zwergenmine vermisst. Ihre Mutter bittet die vier jungen Helden bei der Suche nach ihren Welpen um Hilfe. Sobald sich die Vier auf den Weg machen, wittert der Drache seine Chance die Rietburg anzugreifen. Auch die Gors sind auf dem Vormarsch.

„Andor Junior – Haltet zusammen und beschützt das Land Andor!“ von
Inka und Markus Brand, illustriert von Michael Menzel, erschienen beim Kosmos Verlag

Schaffen es die vier Helden alle Aufgaben zu erfüllen und die Wolfjungen zu finden, gleichzeitig die Gors von der Rietburg abzuwehren und das alles, bevor der Drache die Burg erreicht?

Die Aufgaben können unterschiedlich gemischt und hinzugenommen oder weggelassen werden, weshalb das Abenteuer immer wieder aufs Neue viel Spaß macht. Besonders mögen wir das Spiel wegen des kooperativen Elements, denn mittlerweile sind die Kids ein eingespieltes Team und verteilen die Aufgaben geschickt.

Und das Buch:

Es ist immer toll bekannte Helden wieder zu treffen. Hier erfahren wir etwas über die Anfangszeit –

✨wer die vier Helden sind,

✨wie sie sich kennen gelernt haben

✨und Weiteres über den Drachen, die Gors, die Rietburg und die Wolfsjungen.

Nach der Lektüre sind die Charaktere alle greifbarer. Jetzt können wir beim Spielen noch intensiver in die Andorwelt eintauchen.

Das Buch ist spannend und kann wunderbar unabhängig vom Spiel gelesen werden.

Andor Junior, 1, „Der Fluch des roten Drachen“ von
Jens Baumeister, illustriert von Michael Menzel, erschienen 2021 im Kosmos Verlag ISBN 9783440171424

„Erweiterung: Die Gefahr aus dem Schatten“ zu Andor Junior

Die Abenteuer der Helden von Andor Junior gehen weiter 🥳 Wir möchten Euch die neue Erweiterung von Andor Junior zeigen.

Wenn man so oft Andor Junior spielt wie wir, freut man sich über frischen Wind im Spiel, denn mit der Erweiterung bekommt man

✨eine neue Figur mit neuen besonderen Fähigkeiten

✨ einen neuen stärkeren Gegner – jetzt kämpft man gegen den Drachen und einen Schattenwardrak

✨ neue Aufgaben, die es zu erledigen gilt und die das Spiel immer wieder anders machen

✨ eine neue Zwergenmine mit völlig anderem Finale

Der Schattenwardrak wandert über eine neue Leiste und macht das Spiel noch aufregender. Die Leiste zeigt an, wie Stark der Wardrak ist. Das Besondere: Er läuft an jedem neuen Tag weg und die Helden müssen ihm hinterher. Das bringt viel Aktion ins Spiel, was uns das Spiel nochmal versüßt hat.

„Die Gefahr aus dem Schatten – Erweiterung zum Grundspiel mit neuem Finale“ von Inka und Markus Brand, erschienen beim Kosmos Verlag

Vor kurzem ist auch ein zweiter Band aus der Kinderbuchreihe erschienen, den wir Euch bereits im Feed vorgestellt haben, schaut gerne vorbei.

„Keltis“

Das ist ein Spiel, dass wir bereits vor Jahren geschenkt bekommen haben und in das die Kids nun nach und nach reinwachsen.

Für den Großen mit seinen 9,5 Jahren ist das Spiel von der Herausforderung her perfekt geeignet und mach ihm richtig viel Spaß. Seit dem er das Spiel zum ersten Mal gespielt hat gewinnt er gegen uns Eltern jedes Mal 🙈

Nun ist auch die Mittlere ins Spiel mit eingestiegen. Noch fehlt ihr ein wenig das taktische Denken, aber bald sind wir Eltern sicher komplett abgehängt.

Das Spiel ist eine Mischung aus einem glücklichen Händchen, Vorausplanung und auf Risiko setzen. Der oder die Gewinner:in wird nach dem Punktestand ermittelt.

An die Erweiterung, die bei unserer Version mit dabei ist, haben wir uns mit den Kids noch nicht herangetraut, bietet sie umso mehr Herausforderungen als im Grundspiel 🤩

Insgesamt ist es ein tolles Spiel für die ganze Familie mit größeren Kindern.

„Keltis – Der Weg der Steine“ von Reiner Knizia, ausgezeichnet 2008 als Spiel des Jahres, erschienen bei Kosmos

❓Kennt Ihr Keltis bereits❓

„Hokuspokus NudelStrudel“ von Jörg Isermeyer

Das folgende zauberhafte Pappbilderbuch mit einer ungewöhnlichen und wunderbar witzig-skurrilen Geschichte und viel Wortwitz und Reim hat unser Herz im Sturm erobert und sollte unsere Meinung auch im Kindergarten nicht fehlen:

„Hokuspokus, Loch im Bauch“ – wer kennt das nicht und wenn es schnell gehen soll, dann greifen auch wir gerne zu Nudeln, den beliebtesten, den längsten… mit dem Verlauf der Geschichte verfolgen wir den Hirsch beim Kochen der widerspenstigen Spaghetti. Jedes Kind kennt das – sind die Spaghetti erst auf dem Teller, machen sie was sie wollen, indem sie von der Gabel rutschen. Der Hirsch hat dagegen die Idee – ein Nest formen, aufdrehen und dann schlürfen.

Ein spaßiges Mitmachbuch, denn die Leser:innen verfolgen mit dem Finger den Weg der Spaghetti am Ende direkt in den Mund des Hirsches, bei dem man nach dem Lesen jedes Mal Lust auf Spaghetti bekommt 🤩

„Hokuspokus NudelStrudel“ von Jörg Isermeyer, illustriert von Raphaël Kolly, erschienen 2022 im Atlantis Verlag ISBN 978 3 7152 0850 3

„Geburtstag ohne mich?“ von Susanna Isern

Immer wieder ein Thema in Kindergruppen ist die Situation rund um Geburtstagseinladungen. Nicht für alle Kinder ist es leicht auszuhalten, dass sie (vielleicht sogar erneut) zu einem Geburtstag nicht eingeladen sind. Auch wenn eine Nicht-Einladung im Idealfall nicht am Selbstwert kratzen sollte, tut sie es manchmal doch. Wie können Erwachsene die Kinder da unterstützen? Mein Idee – diesen Kinderbuchtipp mit den Kindern lesen ☺️

Dieses wundervolle Buch erzählt von Kindern, die nicht auf eine Geburtstagsfeier eingeladen sind und hält die Botschaft: „Ihr seid nicht allein!“ für die Leser:innen bereit. Wenn Kinder statt enttäuscht zu sein und sich einzuigeln Gleichgesinnte finden, können auch die eine wie phantastische Zeit verleben.

In der Geschichte werden die Kinder von einem Wal abgeholt, der sie zu einer ganz besonderen Insel bringt. Dort sind alle Nicht-Eingeladene, ob Tier oder Mensch, versammelt und verbringen einen unvergesslichen Nachmittag dank ihrer Phantasie.

Zu dieser zauberhaften Geschichte voller Phantasie und Zauber passen die stimmungsvollen Illustrationen von Adolfo Serra. Dank ihnen wirkt die Geschichte luftig-leicht, auch wenn die Kinder am Anfang der Geschichte traurig sind.

Ein schönes Buch, dass bei Bedarf aus jedem Kindergartenbuchregal gezogen werden sollte 😀

„Geburtstag ohne mich?“ von Susanna Isern, illustriert von Adolfo Serra, erschienen 2022 im Jumbo Verlag ISBN 978-3-8337-4381-8

„Mein Mund für alle Plappermäuler“ und „Meine Nase für alle Naseweisen“

Auf der Suche nach Kinderbüchern für unsere Kindergartenliste, die ein wenig aus dem Rahmen fallen, weil sie ungewöhnlich, vielfältig und besonders sind, haben wir noch mehr kleinere und innovative Verlage gefunden, die alle das Ziel verfolgen die Kinderbuchwelt bunter zu machen.

Einer dieser Verlage ist der Chamäleon Verlag Das schreibt der Verlag über sich:

„In unserem Verlag kommen Bilder und Wörter gleichermaßen zur Sprache. Reise mit uns in unterschiedliche Welten, an magische Orte. Wenn du neugierig auf dich und auf das bist, was um dich herum passiert, dann schau‘ dir unsere Bücher an“

Dieses Motto ist in den beiden Pappbilderbüchern auf sprachwitzige Art umgesetzt.

In „Meine Nase – für alle Naseweisen“ wird die Nase genauer betrachtet.

In „Mein Mund – für alle Plappermäuler“ dreht sich alles um den Mund.

Das Körperstück wird in witzigen und leicht zu merkenden Reimen mit den Gegenstücken bei den Tieren in seinen Unterschieden und den besonderen Fähigkeiten verglichen und genau betrachtetet.

„Dem Pelikan gefällt es sehr: In seinem Schnabel schwimmen Fische aus dem Meer.“

„Trotzdem ist meine Nase einfach klasse! Ich hab sie soo lieb, dass ich sie ständig anfasse.“

„Meine Nase – für alle Naseweisen“ (ISBN 978-3-949052-00-2; erschienen 2020) und „Mein Mund – für alle Plappermäuler“ (ISBN 978-3-949052-10-1; erschienen 2022) von P.J. Ox, illustriert von Caroline Dittmann, erschienen beim Chamäleon Verlag

„Mimis kunterbunte Welt“ und „Mimis kunterbunte Ferien“

In einer Kindergartenbibliothek dürfen Wimmelbücher auf keinen Fall fehlen, denn mit Wimmelbüchern können Kinder sich

✨wunderbar auch länger alleine beschäftigen und nach den wiederkehrenden Figuren suchen,

✨in einer Kindergruppe gemeinsam im Buch blättern und sich gegenseitig Geschichten erzählen,

✨ Erwachsene kommen über Wimmelbücher mit Kindern wunderbar ins Gespräch und erfahren allerlei über die faszinierende Gedankenwelt der Kinder.

Wie schön, dass es mittlerweile einige Wimmelbücher voller Diversität und Inklusion gibt, so auch diese beiden tollen Wimmelbücher.

Inhalt:

In „Mimis kunterbunte Welt“ gehen wir zusammen mit Mimi ins Schwimmbad, zum Bahnhof, beobachten die Szene rund um ein brennendes Haus, schauen in einige Wohnungen hinein, sind am Markt, auf dem Spielplatz , im Park, am Fluss und im Krankenhaus.

In „Mimis kunterbunte Ferien“ besucht Mimi mit Freddy, Frida und Papa Tim Menschen in ganz Deutschland. Wir sehen die unterschiedlichsten Menschen am Bahnhof, in ihren Wohnungen in der Stadt, Menschen, die auf einem Hausboot leben oder campen, Menschen auf dem Bauernhof, in einer Hochhaussiedlung oder in Einfamilienhäusern.

Was uns gefällt:

Meine Kinder und ich sind von den vielen, ganz unterschiedlichen Figuren im Buch begeistert. Es gibt wirklich viel zu entdecken und dabei sind die Menschen und ihre Erscheinung so unterschiedlich und vielfältig wie im echten Leben. Es macht großen Spaß sich für jeden Einzelnen Geschichten auszudenken und zu überlegen, was sie wohl als nächstes machen, wozu und für wen sie das Essen kaufen oder wohin sie reisen.

Wir freuen uns sehr diese besonderen Bücher entdeckt zu haben und wünschen uns noch viel mehr Wimmelbücher dieser Art.

„Mimis kunterbunte Welt“ (ISBN 978-3-9823015-0-1) mit 9 Szenen auf 18 Seiten und „Mimis kunterbunte Ferien“ (ISBN 978-3-9823015-7-0) mit 7 Szenen auf 14 Seiten, konzipiert von Ulrike Haas & Nicola Boyne, illustriert von Shiila Lippold, erschienen im Ulila Verlag

„Odo“ und „Odo und der Beginn einer großen Reise“ von Dayan Kodua

Misstrauen und Fremdenfeindlichkeit entwickelt sich oft aus Unwissen, weshalb meiner Meinung nach Kinderbücher wertvoll sind, die Einblicke in andere Kulturen bieten und auf diese Weise Menschen erreichen, die keine Möglichkeit haben zu Reisen. Diese zwei Kinderbücher bieten Kindern einen wunderbaren Einblick in die Kultur Ghanas und eine starke Protagonistin mit dunkler Hautfarbe.

Inhalt von Band 1: „Odo“

Odo ist ein kleines Mädchen, dass in Ghana mit ihrer Mutter lebt. Bei einer wohlhabende Freundin entdeckt Odo ein Puppe, die sie sich anschließend für sich selbst aus vollem Herzen wünscht. Ihre Mama hat zunächst kein Geld für eine solch‘ teuere Anschaffung. Der Stammesälteste rät Odo auf ihr Herzen zu hören, um ihrem Wunsch näher zu kommen. Doch was soll das genau bedeuten? Das versucht Odo herauszufinden und kommt so auf eine Idee, die ihr Leben und das ihrer Mama verändert.

Inhalt von Band 2: „Odo und der Beginn einer großen Reise“

Im zweiten Band bekommt Odos Mama einen Brief von Odos Vater aus Deutschland mit zwei Flugtickets. Er ist mit seinem Studium fertig und kann seine Familie nachholen, weil er jetzt genug Geld als Arzt verdient, um seine Familie zu ernähren. Odo hat vor dem unbekanntem Land in der Ferne Angst. Auch ihre Freunde möchte das Mädchen nicht verlieren. Am Ende überwiegt die Freude auf ihren Vater und alle drei sind endlich wieder vereint.

Was uns besonders gut gefallen hat:

Diese herzerwärmenden Bilderbücher haben so viele wunderbare Ebenen.

✨ Beide Geschichten hüllen die Leser:innen in die warmen Farben Afrikas ein und lassen das Herz aufgehen.

✨ Der Einblick in Odos Alltag in Ghana ist spannend. Die Beschreibung sind frei von moralischer Lenkung, was sich besonders schön liest.

✨ Ganz nebenbei wird der Wert eines Gegenstandes, hier einer Puppe leichtfüßig vermittelt und lädt zu einem Gespräch über Lieblingsdinge ein.

✨ Der zweite Band räumt mit Vorurteilen über Mensch aus Afrika in Europa auf. Zu stark ist der Fokus bei der Hintergrundfrage auf Flüchtlingen. Viele Menschen können sich nicht vorstellen, dass Jemand in aus anderen Gründen ist und uns bei unserem Fachkräftemangel tatsächlich aus der Bredouille hilft. Mit diesem Bilderbuch können wir uns als Leser:innen in Odos Angst vor einem fremden Land, ihrer Sorge keine Freunde zu finden und ihrem Kulturschock über die Rauheit im Zwischenmenschlichen einfühlen.

Ideen für den Kindergarten:

Im Kindergarten können nach dem Lesen dieser großartigen Bücher

✨die Rezepte nachgekocht werden (vor allem die Muffins haben eine ganz besondere Bedeutung im Buch und für Odo, Odos Mama und Odos Herzenswunsch)

✨ Mangopuppen nach der Anleitung im Buch gebastelt werden

✨ die Akan-Namen der Kinder nach westafrikanischer Traditionen ermittelt werden

✨ Dankbarkeitsrituale durchgeführt werden

✨ über Herkunftsländer der Kinder und/oder der Eltern gesprochen werden

✨sich mit den Kindern Gedanken über die Spielsachen und Bücher im Kindergarten Gedanken zu machen, motiviert von Dayan Koduas Appek aus dem Nachwort: „Rassismus ist nicht angeboren, er wird gelehrt. Deshalb ist es umso wichtiger, Kindern bereits im Kindergarten vielfältige Bücher und Spielsachen zu präsentieren. In der Hoffnung, dass sie auf diese Weise zu weltoffenen Erwachsenen werden.“

„Odo“ und „Odo und der Beginn einer großen Reise“ von Dayan Kodua, illustriert von Robby Krüger im ersten Band als Co-Autor: Jando, erschienen im Gratitude Verlag
Band 1 ISBN 978-3-9820768-0-5
Band 2 ISBN 978-3-9820768-3-6

Was noch?

Mit jedem verkauften Exemplar von „Odo und der Beginn einer großen Reise“ geht 1€ an die „Aminu Initiative“ und von „Odo“ 1€ an „Licht für die Welt“

„Die schönsten Märchen aus Afrika“

Ich liebe Märchen! Deshalb schaue ich bei Themenwochen gerne als erstes nach Märchensammlung, so auch dieses Mal nach einer Sammlung frikanischer Märchen und bin bei einem meiner Lieblingsverlage fündig geworden.

Jede Kultur hat ihre eigenen Volksmärchen, die meiner Meinung nach anderes als Kunstmärchen die Archetypen der jeweiligen Kultur, der sie entsprungen sind, widerspiegeln, auch wenn sich manche Motive wiederholen. Ein Märchen aus Deutschland unterscheidet sich von einem Märchen aus einem Land eines anderen Kontinents in vielen Aspekten. Genau diese Unterschiede finde ich so interessant in den Märchen herauszulesen, um mich einer Kultur anzunähern.

Bei den vorliegende Übersetzungen sollte man geübter Märchenleser sein, um richtig Freude an den poetischen Geschichten und wunderschönen und exotischen Motiven zu haben. Meine Kinder sind das zum Glück, deshalb konnte ich ihnen vor allem einige Tiermärchen, die mich ein wenig an Fabeln erinnern, wunderbar vorlesen.

Die schöne Umschlagsgestaltung und das handliche Format machen das Buch zu einem idealen Mitbringselgeschenk für alle Afrika-Liebhaber, die gute Märchen zu schätzen wissen.

„Die schönsten Märchen aus Afrika“ erschienen 2021 im Reclam Verlag ISBN

❓Kennt Ihr ein Märchen aus Afrika❓

„MIRA und die Jahresuhr“ von Priscille Schmitt

Eins der großen Themen für Kinder im Kindergartenalter sind die Jahreszeiten, bieten sie doch auf ganz natürliche Weise Struktur und vermitteln den Kreislaufcharakter unserer Welt. Ich möchte Euch ein Kinderbuch zeigen, dass das Jahr mit 12 Geschichten zu unseren 12 Monaten begreifbar macht.

Inhalt:

MIRA ist ein quirliges Kindergartenvorschulkind mit einer großen Portion Mut und voller kreativer Ideen. Im Januar wird der Schneemann mit Gummibärchen verziert, im Februar verkleidet sie sich als Drache (klar ist sie meinem Drachenkind umso sympathischer 🐉), die Geburtstagsschatzsuche im März wird trotz Dauerregen ein riesiger Spaß, doch den Osterhasen im April auszutricksen schafft auch die taffe MIRA nicht 😉

Highlights im Buch:

Neben der sympathischen Protagonistin MIRA macht der Mitmachcharakter das Buch zu etwas Besonderem:

✨Die Reime sind rhythmisch und schulen wunderbar das Sprachbewusstsein. Schon beim zweiten Vorlesen kann immer Mal ein Reimwort weggelassen werden, damit die Kinder rufend ergänzen können.

✨ An vielen Stellen sind Fragen an die Leser:innen versteckt, sodass die Kinder wunderbar aktiv werden können.

✨ Zum Schluss gibt es für wissensdurstige Kinder Fakten rund um die Jahreszeiten.

✨Für den Spaß beim Alleineblättern sind weiße Mäuse versteckt, die gefunden werden möchten und leichte Ausrufe der Charakter fürs erste Buchstabenentdecken in Großbuchstaben.

✨ der Vorsatz des hinteren Teiles enthält alle Tage des Jahres im Überblick als immerwährender Geburtstagskalender

Und sonst noch?

Dieses Buch ist zum Teil dank 127 Unterstützer auf der Plattform Startnext erschienen, die einen Teil der Druckkosten der ersten Auflage finanziert haben.

Eins der Ziele „spannende und lustige Alltagsabenteuer und Vielfalt als Normalität in Deutschland“ mit dem Buch darzustellen ist wie ich finde gut gelungen:

✨männlicher Grundschullehrer

✨Vielfalt im Aussehen der Kinder

✨Kind mit Brille

✨Kind auf Krücken

✨Eltern werden nie zusammen gezeigt und könnten auch getrennt erziehend sein

❓Wie vermittelt Ihr Euren Kindern die Jahreszeiten ❓

„MIRA und die Jahresuhr“ von Priscille Schmitt, 40 S., erschienen 2022 im HaWandel Verlag ISBN 978-3-9717715-0-3

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.