„Julian feiert die Liebe“ von Jessica Love

Vielfalt, Fantasie und ganz viel Liebe für die Welt

Wie in „Julian ist eine Meerjungfrau“ dreht sich die Geschichte um Julian, der sich von keinen Grenzen einengen lässt. Dieses Mal ist Julian mit seiner Oma auf einer Hochzeit zweier Bräute und sieht wunderbar aus. Dort lernt er Marisol kennen und zusammen erleben sie einen schönen Nachmittag voller Freude. Beim Herumtollen mit einem Hund, oh Schreck, hat Marisol ihr schönes Kleid völlig verschmutzt, worüber sie traurig und erschrocken ist. Julian hilft ihr aus der Situation heraus indem er ihr eine magische Welt zeigt, in der es mehr um die Fantasie und Vorstellung von sich selbst geht, als um die tatsächliche Kleidung.

Dieses Bilderbuch ist wunderbar verträumt, schön und herzlich. Dem Leser wird eine Welt voller Akzeptanz, Vielfalt und Toleranz gezeigt und ist klischefrei. Die Illustrationen sind tänzerisch leicht und gleichzeitig ausdrucksstark und bunt. Immer wenn ich das Buch meinen Kindern vorlese, geht es mir danach gut.

Doch Achtung, nicht jeder empfindet so. Ich mache mir gerne einen Spaß draus und drücke dieses Bilderbuch bestimmten Menschen zum Vorlesen für meine Kinder in die Hand und beobachte dann die immer größer werdenden Augen. Probiert es aus!

„Julian feiert die Liebe“ von Jessica Love

Ab 4 Jahren, gebunden, 32 Seiten, übersetzt von Tatjana Kröll, erschienen 2021 beim Knesebeck Verlag ISBN 978-3-95728-471-6

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.