„Mimis kunterbunte Welt“ und „Mimis kunterbunte Ferien“

In einer Kindergartenbibliothek dürfen Wimmelbücher auf keinen Fall fehlen, denn mit Wimmelbüchern können Kinder sich

✨wunderbar auch länger alleine beschäftigen und nach den wiederkehrenden Figuren suchen,

✨in einer Kindergruppe gemeinsam im Buch blättern und sich gegenseitig Geschichten erzählen,

✨ Erwachsene kommen über Wimmelbücher mit Kindern wunderbar ins Gespräch und erfahren allerlei über die faszinierende Gedankenwelt der Kinder.

Wie schön, dass es mittlerweile einige Wimmelbücher voller Diversität und Inklusion gibt, so auch diese beiden tollen Wimmelbücher.

Inhalt:

In „Mimis kunterbunte Welt“ gehen wir zusammen mit Mimi ins Schwimmbad, zum Bahnhof, beobachten die Szene rund um ein brennendes Haus, schauen in einige Wohnungen hinein, sind am Markt, auf dem Spielplatz , im Park, am Fluss und im Krankenhaus.

In „Mimis kunterbunte Ferien“ besucht Mimi mit Freddy, Frida und Papa Tim Menschen in ganz Deutschland. Wir sehen die unterschiedlichsten Menschen am Bahnhof, in ihren Wohnungen in der Stadt, Menschen, die auf einem Hausboot leben oder campen, Menschen auf dem Bauernhof, in einer Hochhaussiedlung oder in Einfamilienhäusern.

Was uns gefällt:

Meine Kinder und ich sind von den vielen, ganz unterschiedlichen Figuren im Buch begeistert. Es gibt wirklich viel zu entdecken und dabei sind die Menschen und ihre Erscheinung so unterschiedlich und vielfältig wie im echten Leben. Es macht großen Spaß sich für jeden Einzelnen Geschichten auszudenken und zu überlegen, was sie wohl als nächstes machen, wozu und für wen sie das Essen kaufen oder wohin sie reisen.

Wir freuen uns sehr diese besonderen Bücher entdeckt zu haben und wünschen uns noch viel mehr Wimmelbücher dieser Art.

„Mimis kunterbunte Welt“ (ISBN 978-3-9823015-0-1) mit 9 Szenen auf 18 Seiten und „Mimis kunterbunte Ferien“ (ISBN 978-3-9823015-7-0) mit 7 Szenen auf 14 Seiten, konzipiert von Ulrike Haas & Nicola Boyne, illustriert von Shiila Lippold, erschienen im Ulila Verlag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.