„In der dunklen Drachenhöhle“ von Ziska Fischer

Ein wunderbares Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, welches in einer fantasievollen Welt spielt, jedoch auch uns und unserer Welt den Spiegel vorhält.

Cha, ein kleines Drachenmädchen, hat eines Tages kein Appetit auf das alltägliche Essen – Käse, Milch und Eier von Steinfresserchen. Doch wo wohnen diese Steinfresserchen überhaupt? Cha macht sich auf die Suche und findet unglückliche Wesen, die festgebunden und in einer Höhle wohnen und am Fließband Eier für die Drachen produzieren. In einer weiteren Höhle sind große Steinfresser, die von einander mit massiven Gittern getrennt gehalten werden und Milch für die Drachen geben, damit diese für sich und ihre Familien Käse, Joghurt und Sahne machen können.

Die Zustände schockieren Cha und ihre Freunde und sie machen sich Gedanken, wie sie die Situation für die Steinfresser und Steinfresserchen verändern können.

Ein HappyEnd auf einer Wiese im Grünen, dass unausweichlich in veganer Ernährung endet.

Ich möchte das Buch auch unbedingt zu Ostern empfehlen, denn wann sonst stehen Eier und Hühner so stark im Fokus, dass es eine perfekte Gelegenheit ist, sich um ihre Herkunft Gedanken zu machen. Doch Tierwohl und Tierschutz sollten bestenfalls zu jeder Zeit im Fokus sein.

„Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.“ M.Gandhi

„In der dunklen Drachenhöhle“ von Ziska Fischer illustriert von Evelyn Faulhaber, 32 S., erschienen 2021 beim Alibri Verlag ISBN 9783865693358

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.