„Die Fee und der eifersüchtige Zauberer“ von Kristin Franke

Diese wunderbare kleine Geschichte „Die Fee und der eifersüchtige Zauberer“ von Kristin Franke, erschienen bei TinyFoxes, erzählt von Gefühlen wie Wut, Eifersucht, Angst, Vergebung und den Wunsch, frei und selbstbestimmt zu sein.

Die Fee Mara landet während eines Sturms bei Ida im Zimmer. Sie hat ganz zerrissene Flügel und ist aufgelöst und erschöpft. Was genau passiert ist, erzählt die Fee Ida erst am nächsten Tag, nachdem sie sich ausgiebig in Idas Puppenhaus erholt hat.

Mara war bei ihrem Freund, dem Zauberer zu Besuch und als es Zeit wurde zu gehen, versperrte ihr dieser den Weg. Er wünscht sich, Mara würde für immer bei ihm bleiben. Als Mara sich weigert, wird der Zauberer von seiner Eifersucht übermannt. In seiner Verzweiflung steigt die Wut in ihm hoch und er tobt – und löst den Sturm aus, durch den Maras Flügel zerreißen.

Ida hört sich die Geschichte von Mara an und wünscht sich ebenso sehnlich wie der Zauberer, dass Mara für immer bei ihr bleibt. Doch dank der Geschichte versteht sie, dass das nicht möglich ist. Doch wie soll Mara den Weg zurück in die Anderswelt finden?

Es muss eine Tür her. Diese baut Ida mit ihrem Opa und mithilfe Maras Zauberstaub wird sie zum Tor und Mara kann jederzeit zwischen den Welten wechseln. Wie Mara ihre Flügel wieder zurück bekommt und was aus dem eifersüchtigen Zauberer wird erfahrt Ihr in diesem zauberhaften Buch.

„Die Fee und der eifersüchtige Zauberer“ von Kristin Franke, 27 S., erschienen 2017 bei Tinyfoxes ISBN 978-3-9818169-3-8

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.