„Wer knabbernde an meinem Gemüse?“ von Fiona Kiss und Andreas Steinert

Dieses Buch ist unsere neues Standardnachschlagebuch um die Ursache für Schäden an den Gemüsepflanzen und mögliche natürlichen Helfer zu bestimmen und Ideen zu entwickeln wie wir sie nachhaltig davon abhalten können unser angebautes Obst und Gemüse vollständig zu vertilgen.

Ein möglicher Weg das angebaute Obst und Gemüse zu schützen ist den Garten naturnah zu gestalten und so viele Helfer anzulocken wie möglich. Denn die Helfer, Nützlinge genannt, helfen dabei ein Gleichgewicht im eigenen Garten herzustellen schaffen.

Dieses Buch zeigt auf, dass auch sog. Schädlinge ihren Sinn haben, auch wenn es frustrierend ist die eigene Ernte an sie zu verlieren. Statt einfach hinnehmen, erfahren wir beim Lesen welche Lebewesen ein Gleichgewicht im Garten bringen, damit alle auf ihre Kosten kommen, auch wir Menschen.

Neben vielen ausführlichen Steckbriefen wird auch das Thema gute und schlechte Nachbarschaft von Gemüsepflanzen besprochen. Und dann gibt es ein tolles Poster, um nicht den Überblick zu verlieren.

Ansonsten macht es einfach Spaß in dem Buch zu stöbern und auch mal einfach so Insektenportraits zu lesen und witzige Fakten über sie zu sammeln.

Eine erwähnenswerte Besonderheit zum Buch bleibt noch: Solltest du das Buch irgendwann nicht mehr benötigen, wirf es auf den Kompost, denn es ist nach dem Cradle to Cradle -Verfahren hergestellt und somit vollständig in den biologischen Kreislauf rückführbar.

„Wer knabbernde an meinem Gemüse? – von Plagegeistern und kleinen Helfern. Pflanzen schützen, Gleichgewicht fördern, Vielfalt begrüßen.“ von Fiona Kiss und Andreas Steinert, 192 Seiten plus Poster, erschienen 2021 by Löwenzahn ISBN 978-3-7066-2683-5

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.