„Jahrmarkt um Mitternacht“ von Gideon Sterer

An Jahrmärkten faszinieren mich vor allem die glitzernden Lichter und die fröhlichen Gesichter und von Beidem ist in diesem Buch eine Menge zu entdecken.

Ein Jahrmarkt parkt auf einer großen Wiese. Dieser Ankunft wohnen viele Beobachter bei. Zuerst ist nicht klar, was die Tiere davon halten. Sie beobachte die Menschen. Als diese endlich das Reld räumen, erobern die Tiere den Park. Es handelt von Tieren auf dem Jahrmarkt 🎡 die sich um Mitternacht auf das Gelände schleichen und die ganze Nacht Vergnügt sind, Karussell und Scooterautos fahren und die eine oder andere Leckerei vernaschen.

Meine Kinder und ich lieben dieses Buch. Die Bilder schaffen es ohne Worte den Leser und die Leserin durch die Geschichte zu tragen und vor allem den von mir geliebten Lichterglanz so zu transportieren, dass man sich beim Anschauen auf dem Jahrmarkt wähnt.

Außerdem gefällt mir der Blickwinkel. Zuerst sehen wir die Tiere das Geschehen beobachten und sind geneigt, die Ankunft des Jahrmarktes aus dem Gedanken von Tierwohl und Umweltschutz zu verurteilen. Und dann passiert das Überraschende – die Tiere erobern sich den Raum und haben Spaß. Das zeigt wunderbar, dass wir Menschen in keiner Situation fähig sind, etwas gänzlich zu verstehen, wenn wir nicht selbst betroffen sind.

Wie oft habe ich schon erlebt, dass ich zu etwas ganz sicher eine Meinung habe und dann habe ich selbst in der Situation gesteckt und konträr zu meiner vorherigen Ansicht gehandelt und das wohl überlegt und zurecht. Viele älteren kennen sowas am Besten durch den Perspektivwechsel durch die Geburt eines eigenen Kindes. So, so viele kinderlose Menschen wissen ganz genau, wie sie als Eltern wären und werden dann gänzlich andere Eltern, wenn sie es dann wirklich sind.

Wir sind keine Tiere und können uns auch nicht hineindenken. Natürlich können wir im Labor bei Tieren Anzeichen für Stress messen und Erkenntnisse gewinnen. Doch ganz verstehen, was Stress für Tiere ist und ob sie eindeutig Angst und Freude spüren, können wir sicher nicht, bis wir nicht zu einem Tier werden oder ein Tier lernt sich uns mitzuteilen.

Dieses wunderbare Buch möchte ich als Dankeschön an Euch auf unserem Instagramaccount KinderLeseWunder verlosen. Schreibt hier in die Kommentare, ob Ihr das Buch kennt, oder Kennenlernen möchtet oder welche Erfahrungen Ihr mit Wordlessbüchern habt und welche ich noch unbedingt kennen sollt und wechselt rüber, um dort das Hauptlos zu sichern.

2 Kommentare

  1. Ich liebe Jahrmärkte. Habe das Buch schon in der Buchhandlung gesehen. Wir haben bisher leider noch kein Wordless Book und würden uns daher riesig freuen eines zu gewinnen

    1. Wordlessbooks sind nochmal eine ganz besondere Form von Bilderbüchern, bei denen dem Leser viel Fantasiespielraum ermöglicht wird. Ich drück Euch die Daumen🍀

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.