„Der Zahlenteufel“ von Hans Magnus Enzensberger

Ich möchte Euch etwas für die Ohren und den Kopf empfehlen. „Der Zahlenteufel – Ein Kopfkissenbuch für alle, die Angst vor der Mathematik haben“ von Hans Magnus Enzensberger

Als Buch mit Bildern von Rotraut Susanne Berner in verschiedenen Ausgaben erhältlich z.B. vielen farbigen Illustrationen auf 264 Seiten, erscheint seit 1999 bei Dtv Reihe Hanser; seit 2014 aktuell in der 5. Auflage mit der ISBN 978-3-423-62593-7

Als Hörspiel mit den Stimmen von Hans Magnus Enzensberger als Erzähler, Woody Mues als Robert, Dietmar Mues als Der Zahlenteufel u.a. in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk erscheint seit 2014 beim der Hörverlag ISBN 978-3-8445-1570-1 Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 2h 29min Regie

Originalverlag: Carl Hanser Verlag mit zwei Ausgaben 1. erschienen 1997 mit 264 Seiten und festen Einband ISBN 978-3-446-18900-3 2. Jubiläumsausgabe Buchjubiläum 25 Jahre erschienen 2022 mit 264 Seiten ISBN 978-3-446-27260-6

Die Geschichte ist kurz erzählt. Robert träumt ausgiebig und hat gelernt, wie er seine Träume bei Nichtgefallen steuern kann. Bis eines Nachts der Zahlenteufel bei ihm auftaucht. Dieser möchte ihm seinen Hass auf die Mathematik nehmen und besucht ihn zwölf Nächte lang. In diesen zwölf Nächten besprechen sie auf phantastische Weise viele spannende Bereich der Mathematik.

Hans Magnus Enzensberger hat wie ich finde in diesem klassischen Werk die berechenbare Mathematik in eine phantasievolle Geschichte verpackt, die viele mathematische Probleme und Regeln begreifbar macht.

Mir hat dieses Buch mein Mathelehrer in der 8. Klasse empfohlen. Jetzt haben wir auch die Hörcd für uns entdeckt. Zusammen ist es in meinen Augen die perfekte Kombi um sich einen tollen Überblick zu verschaffen.

Wenn man das Buch nicht kennt, sollte man die CD unbedingt Häppchenweise hören, z.B. jeden Tag eine Nacht mit dem Zahlenteufel. Wenn man das Buch bereits kennt, ist die Hörcd ideal zur Auffrischung. Bei jedem Hördurchgang entdeckt man noch etwas Neues.

Zu der Geschichte gibt es auch von einigen LeserInnen Unmut und Kritik: zu komplex, zu unverständlich, zu viele Fantasiewörter.

Was dieses Buch nicht kann:

jemandem, der keine Affinität zu Regeln, Zahlen und theoretischen Gebilden hat die Mathematik kinderleicht zu machen.

Was dieses Buch kann:

bei jemandem, der die Affinität zu theoretischen Gebilden hat, die Liebe zu den Zahlen und der Mathematik zu wecken. Wie Robert in der Geschichte erscheint es vielen SchülerInnen sinnlos all die mathematischen Regeln und Formeln auswendig zu lernen, ohne zu wissen, was sie überhaupt sollen. Der Zahlenteufel erläutert die Hintergründe und zeigt die Gründe für die mathematischen Regeln auf. Hans Magnus Enzensberger hat für mich damals und für meinen Sohn jetzt aus der Mathematik ein Abenteuer gemacht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu geben. Lass mich bitte wissen, dass Du damit einverstanden bist, indem du auf die Option "Alle Cookies akzeptieren" klickst.   Erfahre mehr.